Fördermittel der EU

Foerdermittel EU

 

Naturnähe, Bildung in der Natur und zu Umweltthemen prägen das Profil der Grundschule Grano.
Der weiteren Profilierung der Grundschule Grano für einen Schulbetrieb, der auch Menschen mit Behinderungen berücksichtigt, stehen gegenwärtig die baulichen Gegebenheiten und die Ausstattung der Grundschule, insbesondere auch der energetische Gebäudezustand, entgegen. Deshalb sind investive Maßnahmen in die bauliche Sanierung und die Ergänzung der Ausstattung unverzichtbar.

Meilensteine der Maßnahme:

  1. Hüllensanierung

Diese umfasst Gerüststellung, Anbau Aufzugsschacht, Erneuerung einzelner Fensterelemente, energetische Sanierung der Fassade durch Anbringen eines WDVS, einschl. Erneuerung der Dachrandprofile und Blitzschutzanlage sowie Montage der südseitigen Sonnenschutzanlagen.

  1. Erneuerung technische Anlagen

Es erfolgen die Kompletterneuerung der Heizungs- und Elektroinstallation sowie eine Teilerneuerung der Sanitärinstallation. Alle Belange der sicherheitstechnischen Anforderungen gemäß Schulbaurichtlinie wie Hausalarmierung, Sicherheitsbeleuchtung, Treppenraumentrauchung sind zu erfüllen. Im Falle eines Amoks werden Gefahrtaster in allen Ebenen eingebaut, so dass eine interne Alarmierung erfolgen kann. Im neu zu errichtenden Aufzugsschacht wird ein Personenaufzug gem. EN81-1 eingebaut, so dass alle 4 Ebenen barrierefrei zugänglich sind.

  1. Bauliche Innensanierung 

Hierzu gehören neben geringfügigen Rohbauarbeiten die Erneuerung der Innentüren mit Einbau einer Schließanlage, die Einrichtung eines behindertengerechten WCs im EG, der Einbau von Unterdecken mit akustischer Funktion, die Erneuerung der Wand- und Bodenbeläge.

  1. Ausstattung

Neben der Erneuerung veralteter Klassensätze an Tischen, Stühlen, Tafeln und Schränken werden die Fachräume Biologie/ Physik und Informatik sowie die Aula neu eingerichtet. Weiterhin sind Garderoben für die Schüler erforderlich. Das Lehrerzimmer erhält eine Küchenzeile.

Nach der Umsetzung der zuvor beschriebenen Baumaßnahmen verfügt die Grundschule Grano über einen modernen Stand und entspricht den gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus ist die Schule durchgängig barrierefrei und bietet auf Grund der auditiven Bauoptimierung hervorragende Bedingungen für die Unterrichtung der Kinder. Das sanierte Gebäude mit zugehörigem pädagogischem Konzept sichert die Betreuung, Förderung und  Erziehung jedes Kindes.
In der sanierten Grundschule können Kinder mit sensorischen und/oder motorischen und/oder kognitiven Einschränkungen gefördert und unterrichtet werden. Dabei kann  jedes Kind mit oder ohne Migrationshintergrund ohne Einschränkung am Lernen in einer Schulklasse teilnehmen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 - 2020 finanziert.
Das Vorhaben wird mit ELER-Mitteln finanziert.